seminarrunde be-teil
workshop01
Shadow

Übersicht

Hier finden Sie alle Angebote auf einen Blick. Sie sind bereits überzeugt? Dann können Sie sich gleich hier anmelden. Ein Klick auf Ihre Auswahl und Sie können sich Online anmelden.

Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie uns eine Mail: mail@be-teil.de. Wir finden auch für Sie das passende Angebot.

Bitte beachten Sie, dass wir Präsenz-, Inhouse- und Online-Veranstaltungen anbieten.

Mentalisierungsstörungen in der stationären Jugendhilfe

 

Mentalisieren ist die Fähigkeit, sich eine Vorstellung darüber machen zu können, welche inneren Anteile (Wünsche, Emotionen, Gefühle, Erfahrungen und Werte) die eigentlichen Handlungen und Verhaltensweisen  beinflussen.

Wenn wir uns also darüber bewusst werden, benennen können, was in einem anderen Menschen aber auch in uns selbst vorgeht, dann mentalisieren wir. Diese Fähigkeit ist wichtig, um Gefühle zu deuten, Impulse steuern zu können und Situationen angemessen wahrzunehmen. Doch gerade diese Fähgikeit ist bei vielen Kindern und Jugendlichen in der stationären Jugendhilfe gestört oder nur eingeschränkt vorhanden. Dies stellt den pädagogischen Alltag vor große Herausforderungen, wenn Kinder und Jugendliche pädagogisch nur schwer zu erreichen sind und auch die gängigen Therapiemethoden scheitern. 

Um diese Kinder und Jugendlichen zu erreichen, muss unterhalb des Mentalisierungskonzeptes angesetzt werden. Denn um mentalisieren zu können, müssen die Kinder und Jugendlichen erst ein Bewusstsein über ihre eigenen Emotionen erlangen. Sie müssen die Erfahrung machen, unterschiedliche Gefühlsqualitäten wahrzunehmen, um diese für sich wieder differenzieren und benennen zu können. 

Innerhalb der SP®-Pädagogik ist dies ein wichtiger Baustein, um den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, Sicherheit in der Wahrnehmung ihrer eigenen Emotionen und Gefühle zu erlangen und die Fähigkeit zur Selbstregulation wieder zu fördern. 

Eine gelingende / effektive Mentalisierung ermöglicht es somit, die eigenen Gefühle, Motive und Gedanken, sowie die Intentionen von anderen zu reflektieren, um eine angemessene Perspektive auf die (komplexe) Wirklichkeit zu entwickeln und unsere Handlungen entsprechend besser zu steuern. 

Themen des Seminars

• Bedeutung des Mentalisierungskonzeptes

• Effektives Mentalisieren

• Mentalisierungsdimensionen

• Mentalisierungsstörungen 
und ihre Auswirkungen für die stationäre Jugendhilfe

• Mentalisierung innerhalb der SP®-Pädagogik

• Förderung der Fähigkeit zum Mentalisieren bei Kindern und Jugendlichen

Seminar Mentalisierungsstörungen in der stationären Jugendhilfe
Freie Plätze 15
Startdatum 08.11.2021
Dauer 1 Tag(e) - 1 Modul
Preis € 150,00
Ort online


Kontakt GSP mbH
Hofbrook 21b
24119 Kronshagen
Tel. 043158369618
www.be-teil.de
Anmeldeschluss 31.10.2021 23:55
Status Für Anmeldungen geöffnet
Datum Zeit Ort Beschreibung
08.11.2021 09:00 – 15:00 online Mentalisierungsstörungen in der stationären Jugendhilfe